Abenteuer Couch

Dienstag, 31. Mai 2011

Lebenszeichen

Wer sich wundert, dass sich hier nix mehr tut, der sei auf meinen neuen Blog verwiesen. Ansonsten geht's mir gut, und ich freu mich schon tierischst auf das kommende Wochenende. Meine erste Surferin ist schon da, Nummer zwei kommt später, Nummer drei kommt morgen, und voraussichtlich gibt es jetzt auch noch eine Nummer vier, mit Ankunft am Donnerstag.

Jippie :)

Sonntag, 13. Februar 2011

Tag 8

Gestern. Ja, was war denn da?

Aaachja. Nach dem Aufstehen mit Kira und Tulku (Übernachtungsgäste von Freitag) gefrühstückt, gemütlich die aktuellste Folge "Big Bang Theory" angeschaut. Als die beiden weg waren, brav gewesen und Küche und Zimmer sauber gemacht. Danach noch die Vorräte aufgefüllt und mich dann auf den Weg gemacht zum Monty Python Filmtag bei einem CSer. Dort viel zu früh angekommen - knapp 14 Uhr statt 15 Uhr. Es war geplant, dass um die Zeit längst gekocht werden sollte, allerdings hatten die Köche wohl logistische Probleme und sind deshalb erst weit nach der Küchenhilfe (=ich) eingetrudelt.

Nach "The Life of Brian" musste ich dann leider schon wieder weg, nachdem Essen im Fieglmüller mit Werner, Kwentin und einigen anderen eingeplant war. Danach weiter in die Cocktailbar nebenan, wo ich die Truppe dann zurückgelassen habe, um meine Couchsurferin zu empfangen.

Jaja, diese Couchsurfer. Yen-Chu ist früher angekommen als geplant, ist dann mit ihren Travel Companions ins Theater und verspätet bei mir angelangt. Eh nicht so arg, danach sind wir auf noch einen Drink wieder in die Cocktailbar und heute in der Früh war sie um 9 Uhr schon wieder unterwegs - fleißig :)

Von Herrn G. gestern den ganzen Tag nichts gehört. Schade.

Samstag, 12. Februar 2011

Tag 7 - Woche 1

Gestern also Freitag. Eine Woche ists her, dass Herr G. fliegen hätte sollen, 6 Tage ist es her, dass er wirklich in Kuba angekommen ist. Man erinnere sich - wegen technischer Schwierigkeiten hatte der Flieger von Frankfurt nach Kuba über Frankreich umdrehen müssen.

Ein Tagesrückblick für Tag 7:
Arbeit, aufräumen, einkaufen, Bierchen trinken mit Jo und danach zum Stammtisch. Kira, mit der es kurzzeitig Pläne des Zusammenziehens gab, hat mit ihrem Wauzi Tulku dann die Nacht auf der Couch verbracht. Beim CS-Stammtisch im Café Benno erreichte mich dann plötzlich ein Anruf von Herrn C. aus Salzburg: "Du, dein Freund ist grad online, soll ich dir ausrichten." - Woraufhin wir ein paar Minuten im Fa*ebook-Chat verbracht haben. Offenbarung des Abends: Herr G. denkt inzwischen, ich hätte es um einiges leichter - denn obwohl ohne ihn, sei ich doch immerhin zuhause und hätte viele nette Leute um mich. Stimmt - in dem Moment hatte ich ca. 120 andere Couchsurfer um mich, und es war ein toller Abend. Herr G. hingegen ist alleine (mit seinem Bruder) in einem fremden Land und vermisst mich.

Wochenrückblick für Woche 1:
Der erste Tag war ok, da war ja Herr G. immerhin noch in Österreich. Dann war er weg - und ich habe für 4 Tage nichts von ihm gehört. Das war wohl die härteste Zeit! Aber gestern dann eben die Erleuchtung, dass ich ja jede Menge toller Leute hier habe ... und für mich ist es jetzt tatsächlich nicht mehr sooo schwer. Aber natürlich vermisse ich Herrn G. - das steht außer Frage :)

Montag, 7. Februar 2011

Tag 3

Endlich wieder arbeiten. Wirklich abgefunden habe ich mich mit der Situation noch nicht. Aber so langsam setzt sich doch die Vernunft durch. Pragmatisch: Wäre etwas passiert, was die Ankunft in Kuba vereitelt hätte, hätte ich längst davon gehört. Flugzeugabstürze sprechen sich halt doch herum. Also hat Herr G. jetzt einfach besseres zu tun. Eindrücke verarbeiten, in der Hängematte liegen, seiner Mutter aus dem Weg gehen. Was man in einem Familienurlaub eben so macht.

Heute also:
arbeiten, danach kurz nach Hause. Mit ein paar netten Menschen chatten, ein wenig aufräumen, traurig sein. Und dann - dank Bara, einem türkischen Studenten der TU Wien - habe ich mich zu einem Besuch bei Anna & Adrien, einem CS-Pärchen, durchgerungen. Gerade erst bin ich von dort nach Hause gekommen. War sehr gemütlich und lustig :)

Beschluss: Für die nächsten CS-Events lasse ich mir ein Shirt bedrucken. "It's okay, he's not in town right now." Nachdem die ganze Wiener CS-Community Herrn G. und mich praktisch nur im Doppelpack kennt, kommt immer zu aller erst die Frage "Where's G.?", wenn ich alleine wo auftauche. Warum also nicht für etwas Erheiterung sorgen ;)

Sonntag, 6. Februar 2011

Tag 1

Heute morgen habe ich also den Anruf bekommen, dass Herr G. von Frankfurt unterwegs nach Kuba sei.

Mein Ablenkungsprogramm für heute:

11-14 Uhr Seminar einer Couchsurferin zum Thema Self Motivation.
14-15 Uhr am Franz Josefs Bahnhof warten, um mich mit einigen anderen Couchsurfern zum Geocachen zu treffen
15-18 Uhr Geocachen zwischen Sophienalpe und Mostalm - leider erfolglos. Der Wald, in dem der Cache versteckt sein sollte, wurde abgeholzt :(
dann kurz nach Hause, essen, die Füße wieder warm und trocken kriegen, und dann ...
20 Uhr bis jetzt: Spieleabend bei einer weiteren Couchsurferin.

Schön, dass ich über CS Leute kennen gelernt habe, die mich jetzt beschäftigen ;)

Montag, 3. Januar 2011

Umbruch, Aufbruch, Durchbruch!

Bei mir wuselts.

Jetzt komme ich grade mal zurück aus Rumänien (Wintercamp 2010/11, Detailbericht folgt).
Zu Weihnachten meine Eltern erst mal vorsichtig darauf vorbereitet, dass ich was ausbrüte.
Und jetzt bin ich schon mitten im Organisieren: ein Couchsurfing Event bei mir zuhause.

Jetzt gibt es schon die Meeting Page, eine Gruppe zum drüber diskutieren, und Informationen zu den geplanten Aktivitäten. Die Resonanz von den wenigen, die ihre Einladung schon erhalten (und gelesen) haben, ist zu 100% positiv und freudig - und so geht es mir ... bin grade regelrecht am rotieren (und kann mich kaum auf die Arbeit konzentrieren).

Dienstag, 7. Dezember 2010

Pläne für Silvester

Es geht rund! Wenn man sich mal hinsetzt und überlegt, was es im eigenen Leben so Neues gibt, kommt man eh auf einige Sachen drauf.

Zum Beispiel: Heuer gibt es wieder ein Couchsurfing Winter Camp. Eigentlich sogar zwei – eines in Rumänien und eines in den Niederlanden.

Winter in den Niederlanden? Ohne mich!
Silvester in Siebenbürgen? Da bin ich dabei!

28.12. bis 2.1.2011 sind Herr G. und ich dann also in Siebenbürgen, in Targu Mures. Unterkunft in der örtlichen Hauptschule, diverse Ausflüge, zumindest 2 ordentliche Parties und jede Menge Spaß mit alten und neuen Bekannten – da freuen wir uns schon tierisch drauf!

Auch An- und Abreise werden witzig: Nathy, Ex-Exilwienerin und Wieder-Bayerin, hat sich als Taxi angeboten und zusammen mit noch 2 Couchsurfern aus der Wiener Gegend stehen wir uns sicherlich ein paar lustige und interessante Stunden auf den rumänischen Landstraßen ins Haus.

Neverending story: Die ÖBB

Frau Mama konnte den Gedanken, mich vor Weihnachten nicht mehr zu sehen, nicht ertragen. Also wurde beschlossen, ich müsste dieses Wochenende nach Hause fahren. Leider war es wegen der vielen Saisonstarts unserer Kunden (wir betreuen ja teilweise Internetauftritte von Skiregionen in Österreich und der Schweiz) unmöglich, früher von der Arbeit zu gehen.

Also wie immer am Freitag um 17 Uhr (gut, 10 nach) aus dem Büro und zum Bahnhof, um den Zug um 17.20 Uhr zu erwischen. Ging sich auch schön aus, Herr G. hatte Sherpa gespielt und noch einige meiner Sachen aus der WG geholt und den Rucksack fertig gepackt. Und Essen vorbereitet. Und alles zusammen mit genommen, als er mich zum Zug begleitet hat. (Hab ich schon mal erwähnt, wie großartig er ist??)

Long story short, ich war pünktlich, der Zug nicht.

Nachdem ich auch einen Sitzplatz gefunden hatte (ging schnell diesmal), war es gleich mal 17.20 Uhr – und wir hörten eine Durchsage: „Wegen einer defekten Tür wird sich die Abfahrt des Zuges um 10 – 20 Minuten verzögern.“. Es wurden 25 Minuten, und man kann sich die Stimmung im Zug in etwa vorstellen.
In Linz hatte der Zug dann schon ganze 30 Minuten Verspätung, die sich während des Aufenthalts langsam auf 40 vermehrten. Einfach so, vermutlich weil besagte Türe schon wieder nicht zugehen wollte.

Samstag, 27. November 2010

Aufregung in der CS Community

Da haben sich doch tatsächlich zwei Mädls gedacht, es wäre eine tolle Idee, beim monatlichen Wiener Couchsurfing Stammtisch am 10.12. ein Krippenspiel aufzuführen. Von wegen kulturellem Austausch und es passt ja in die Saison und so. Sie hätten in den weiten des WWW ein witziges, zeitgenössisches, nicht 0815-artiges Krippenspiel gefunden, und bräuchten jetzt nur noch 11 andere Mitspieler. Egal wer, es gäbe stille und Sprech-Rollen, und es sollte um den Spaß und nicht den religiösen Hintergrund gehen.

Und jetzt soll das ganze nicht statt finden.

Weil sich 2 (!) Leute darüber echauffiert haben, dass Religiöses nix auf dem Stammtisch zu suchen hat. Na toll. Vielleicht hätte man es einfach ein "saisonales Mini-Theaterspiel angelehnt an österreichische Traditionen" nennen sollen?

Traurig, sowas.

Donnerstag, 25. November 2010

Aufregung beim Bestatter

Nein, nicht bei Tom. Sondern bei der Bestattung Wien. Da ist nämlich gestern Abend folgendes Mail angekommen:

Hallo,

ich würde gerne ab und an internationale Gruppen ins Bestattungsmuseum bringen. Es dürften pro Besuch ca. 10-15 Leute sein.

Ist ein Besuch nur mit Führung möglich?
Wenn ja, sind Führungen auf englisch möglich?
Gibt es eine maximale Gruppengröße?
Wie viel kostet der Eintritt?
Wie lange dauert ein Besuch durchschnittlich?
Kann man das "Probeliegen" im Sarg bei diesen Führungen mit einbauen?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Schöne Grüße



Wer macht denn sowas??

Dieselbe Person, die fast monatlich kleine geführte Spaziergänge über den Zentralfriedhof angeboten hat. Das wird die Winter-Variante ;)

Neues im Blog

Im happy I finally signed...
... sagt www.potengapower.de (Gast), 10. Sep, 13:56
ein n vergessen :D
... sagt shetalks. (Gast), 15. Apr, 21:22
:-) das kene ich :)
... sagt shetalks. (Gast), 15. Apr, 21:20
Ja, ich hab das Wochenende...
... sagt catebanshee, 7. Jun, 13:17
Ich hoffe Du hast das...
... sagt bartynova, 7. Jun, 12:21
uiuiui..... so viel action...
... sagt viennacat, 31. Mai, 23:33
Eintrag: Lebenszeichen
Erstellt am 31. Mai, 15:15
Eintrag: hunTU
Erstellt am 20. Apr, 15:30
Eintrag: Wir werden neu.
Erstellt am 14. Apr, 15:48

Guck mal!!

www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit öffentlichen Fotos von sburtscher. Erstellen Sie hier Ihr Modul.

Status

Online seit 4414 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Sep, 13:56

Du bist nicht allein!

kostenloser Counter

...Mitleser seit etwa 26. Jänner 2007

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


0.0
Abenteuer Couch
Arbeit
BookCrossing
Böse! >(
Freudig-Fröhlich ;)
Gott und die Welt
Lustig :)
SAUER!
Schule
Traurig-Depressiv :(
Urlaub
Wörterbuch
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren